© 2012-2019 IT-Beratung *
* * * H O M E * * * Impressum&Datenschutz 


Datenschutzerklärung > KLICK hier

Im Winter mit dem Schiff durch Friesland und übers Ijsselmeer
... Schade, es wurde kein Wintermärchen !

Das wollte ich schon immer mal erleben: durch Frieslands Gewässer, die ich von zahlreichen Motorboot-Törns kenne, mit einem Binnenschiff fahren; aber natürlich nicht auf den kleinen Wasserläufen, sondern vom Dollart zum Ijsselmeer u.a. auf dem Prinses Margriet Kanal (PMK), der in der Saison von Motor- und Segelyachten möglichst gemieden werden sollte. Es bietet sich jetzt die Gelegenheit zu einer Fahrt mit dem Binnen-Massengutschiff (MS) 'Rudolf-Thea' ! Gleichzeitig mache ich auch das halbe Dutzend an Mitfahrten auf diesem MS voll.

Di

Hallo von Bord der 'Rudolf-Thea' ! Ich bin mit dem Zug bis Haren (Ems) angereist und dann mit Käpt'n Rolf per Auto nach Delfzijl weitergefahren. Um 15Uhr erreichen wir die 'Rudolf-Thea', deren Ladung am Kai der 'Aluminium Delfzijl BV' gelöscht wird. Florian, Rolfs Sohn und inzwischen mit allen notwendigen Patenten ausgerüsteter Schiffsführer, begrüßt uns an Bord.

Der Löschvorgang zieht sich bis in den späten Abend hin, so dass viel Zeit zum Relaxen besteht. Die Windräder auf dem vorgelagerten Wellenbrecher drehen sich und später sind die Kennungen der Seezeichen des Dollart und am Horizont die Lichter von Emden am gegenüberliegenden Ufer des Dollart zu sehen.

Mi

Nachdem gestern Abend die letzten 150to nicht mehr gelöscht wurden (Antwort des Kranführers auf die Bitte von Käpt'n Rolf zur Fertigstellung ggf. auch gegen Bezahlung: "geht nicht"), werden mit erneuten vielen Verzögerungen der Löschvorgang und die Reinigung des Laderaumes erst am Frühnachmittag beendet.

Und nun auch noch die Info von der Firma in Emden, bei der ab Do Mittag die Windradsegmente für den Transport nach Luxemburg geladen werden sollen: wegen der widrigen Wetter- und vor allem der Windverhältnisse verzögert sich die dortige Beladung bis Do Abend/Fr Mittag. Dies bedeutet, dass die Fahrt durch Friesland's Gewässer und das Ijsselmeer z.T. nachts stattfinden wird und nicht bis zum Sa geschafft werden kann !

Wir legen ab und starten die Fahrt über den Dollart nach Emden: 16km in 1,5h. Nach Passieren der Seeschleuse wird in der Nähe der Ladefirma in der Warteschlange an 4. Stelle festgemacht.

Meine Entscheidung treffe ich schweren Herzens: die Fahrt durch Friesland's Gewässer und das Ijsselmeer verschiebe ich auf einen anderen Termin; am Do gehe ich von Bord und trete die Heimfahrt ab Emden an. Schade !

Auch Käpt'n Rolf ist über die erlebten Verzögerungen nicht begeistert, zumal er am Wochenende einen Termin in Haren wahrnehmen will und nun an Bord bleiben muss, um die weitere Frachtzeit zu bedienen.

Den letzten Abend genieße ich trotzdem mit Blick auf die Lichter des Emdener Hafens bei einem Abschiedsbier im Steuerhaus der 'Rudolf-Thea'; draussen prasselt der Regen mit Sturmböen an die Scheiben !

FES -.-.- 01.02.2018

Die beobachteten AIS-Infos der 'Rudolf-Thea' über die App 'Marine Traffic' zeigen dann am Fr und Sa folgende ca.-Zeitdaten: Emden Abfahrt Fr 11Uhr, Delfzijl (nach Pause) Abfahrt Fr 18Uhr, Groningen passiert Fr 21Uhr, Lemmer passiert Sa 08Uhr, nach Fahrt auf Ijsselmeer Abzweig Ri Ijssel Sa 10Uhr. Die Fahrt durch Friesland fand also, wie vorhergesehen, in der Nacht statt ! Ich hätte außerdem fast 2 weitere Tage (Do und Fr) ohne Fahrt an Bord verbracht. Damit rechtfertigt sich meine Entscheidung im Nachhinein nochmals.

feS -.-.- 03.02.2018


Im Winter mit dem Schiff durch Friesland und übers Ijsselmeer
... Schade, es wurde kein Wintermärchen !

Das wollte ich schon immer mal erleben: durch Frieslands Gewässer, die ich von zahlreichen Motorboot-Törns kenne, mit einem Binnenschiff fahren; aber natürlich nicht auf den kleinen Wasserläufen, sondern vom Dollart zum Ijsselmeer u.a. auf dem Prinses Margriet Kanal (PMK), der in der Saison von Motor- und Segelyachten möglichst gemieden werden sollte. Es bietet sich jetzt die Gelegenheit zu einer Fahrt mit dem Binnen-Massengutschiff (MS) 'Rudolf-Thea' ! Gleichzeitig mache ich auch das halbe Dutzend an Mitfahrten auf diesem MS voll.

Di

Hallo von Bord der 'Rudolf-Thea' ! Ich bin mit dem Zug bis Haren (Ems) angereist und dann mit Käpt'n Rolf per Auto nach Delfzijl weitergefahren. Um 15Uhr erreichen wir die 'Rudolf-Thea', deren Ladung am Kai der 'Aluminium Delfzijl BV' gelöscht wird. Florian, Rolfs Sohn und inzwischen mit allen notwendigen Patenten ausgerüsteter Schiffsführer, begrüßt uns an Bord.

Der Löschvorgang zieht sich bis in den späten Abend hin, so dass viel Zeit zum Relaxen besteht. Die Windräder auf dem vorgelagerten Wellenbrecher drehen sich und später sind die Kennungen der Seezeichen des Dollart und am Horizont die Lichter von Emden am gegenüberliegenden Ufer des Dollart zu sehen.

Mi

Nachdem gestern Abend die letzten 150to nicht mehr gelöscht wurden (Antwort des Kranführers auf die Bitte von Käpt'n Rolf zur Fertigstellung ggf. auch gegen Bezahlung: "geht nicht"), werden mit erneuten vielen Verzögerungen der Löschvorgang und die Reinigung des Laderaumes erst am Frühnachmittag beendet.

Und nun auch noch die Info von der Firma in Emden, bei der ab Do Mittag die Windradsegmente für den Transport nach Luxemburg geladen werden sollen: wegen der widrigen Wetter- und vor allem der Windverhältnisse verzögert sich die dortige Beladung bis Do Abend/Fr Mittag. Dies bedeutet, dass die Fahrt durch Friesland's Gewässer und das Ijsselmeer z.T. nachts stattfinden wird und nicht bis zum Sa geschafft werden kann !

Wir legen ab und starten die Fahrt über den Dollart nach Emden: 16km in 1,5h. Nach Passieren der Seeschleuse wird in der Nähe der Ladefirma in der Warteschlange an 4. Stelle festgemacht.

Meine Entscheidung treffe ich schweren Herzens: die Fahrt durch Friesland's Gewässer und das Ijsselmeer verschiebe ich auf einen anderen Termin; am Do gehe ich von Bord und trete die Heimfahrt ab Emden an. Schade !

Auch Käpt'n Rolf ist über die erlebten Verzögerungen nicht begeistert, zumal er am Wochenende einen Termin in Haren wahrnehmen will und nun an Bord bleiben muss, um die weitere Frachtzeit zu bedienen.

Den letzten Abend genieße ich trotzdem mit Blick auf die Lichter des Emdener Hafens bei einem Abschiedsbier im Steuerhaus der 'Rudolf-Thea'; draussen prasselt der Regen mit Sturmböen an die Scheiben !

FES -.-.- 01.02.2018

Die beobachteten AIS-Infos der 'Rudolf-Thea' über die App 'Marine Traffic' zeigen dann am Fr und Sa folgende ca.-Zeitdaten: Emden Abfahrt Fr 11Uhr, Delfzijl (nach Pause) Abfahrt Fr 18Uhr, Groningen passiert Fr 21Uhr, Lemmer passiert Sa 08Uhr, nach Fahrt auf Ijsselmeer Abzweig Ri Ijssel Sa 10Uhr. Die Fahrt durch Friesland fand also, wie vorhergesehen, in der Nacht statt ! Ich hätte außerdem fast 2 weitere Tage (Do und Fr) ohne Fahrt an Bord verbracht. Damit rechtfertigt sich meine Entscheidung im Nachhinein nochmals.

feS -.-.- 03.02.2018